ebook-land.cc

Seit über 9 Jahren ebook-land - Die Bücher- & Magazine-Börse
Aktuelle Zeit: Mo 26. Sep 2022, 19:05

DARKLIGHT     3DDL.TV     LINKR.TOP     3DL.TV     WAREZ-WORLD     BESTOFLINKS     Hörbücher Download     NYDUS     BYTE.TO 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde

Topliste

Toplisteddownload.com

*


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Bedanken
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 25. Feb 2022, 10:54 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Okt 2015, 08:12
Beiträge: 769
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 640
Danke bekommen:
2629 mal in 901 Posts
Tolino Vision 6 im Test



Schnellere CPU, doppelter Speicher und ein USB-C-Anschluss - das bietet die neue Version des Tolino Vision.

Mit einem E-Book-Reader kann man Bücher nach Belieben mit in den Urlaub nehmen, jederzeit Nachschub kaufen und dank E-Ink-Display selbst bei Sonnenlicht angenehm lesen. Das sind nur drei Gründe, die für ein solches Lesegerät sprechen – und damit auch für den Tolino Vision 6.

Äußerlich gleicht der neue Reader der Tolino-Allianz mehrerer deutscher Buchhändler praktisch seinem Vorgänger, neu sind jedoch der schnellere Prozessor, der doppelte Speicherplatz sowie die USB-C-Buchse.

Doch wichtiger als technische Feinheiten ist gerade für weniger technikaffine Leseratten das Handling − also Handhabung und Bedienung, der Kauf von Büchern, die Akkulaufzeit und nicht zuletzt Geräteform und Haptik. Hier hat der Hersteller das meiste richtig gemacht: Der Reader reagiert flüssig auf die Eingaben über den Touchscreen, die beiden mechanischen Tasten zum Blättern halten das Display sauber, Bücherkauf und Lesefortschritt werden über die Cloud automatisch synchronisiert.

Der Akku hält Wochen durch, weil Sie die Displaybeleuchtung nur im Dunklen benötigen, und dank der Griffleiste ist der Vision 6 auch über längere Zeit gut zu halten.

Da ist es unverständlich, dass das Leihen von E-Books aus öffentlichen Bibliotheken – immerhin das Alleinstellungsmerkmal gegenüber den Kindle-Geräten von Amazon – so umständlich zu bedienen ist. Das erledigt die Onleihe-App fürs Smartphone viel komfortabler.

Fazit

Der Tolino Vision 6 ist ein sehr guter E-Book-Reader mit vielen Komfortfunktion. Nur die Onleihe-Funktion ist stark verbesserungswürdig.

Produktdetails

# 169 Euro
# 144,6 × 161,6 × 5,9 mm
# 215 g
# 16 GB, 1 GB RAM

Tolino Vision 6 Unboxing - Das ist neu!




Quelle:

Andere Quelle:


Nach oben
 Profil  
Bedanken 
folgende User möchten sich bei delle59 bedanken::
Acorna, antonw, Redmond
Bedanken
BeitragVerfasst: Sa 7. Mai 2022, 08:31 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Okt 2015, 08:12
Beiträge: 769
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 640
Danke bekommen:
2629 mal in 901 Posts
Amazon: Kindle will künftig EPUB-Format unterstützen


Amazon hat angekündigt, dass Kindle-Geräte ab Ende 2022 das EPUB-Format unterstützen werden. Den MOBI-Dateityp will man hingegen einstellen.

Amazon hat sich entschieden das EPUB-Format zu übernehmen. Dies kündigte der Konzern auf der Hilfe & Kundenservice- Site des Unternehmens an. Noch gegen Ende 2022 will man dies realisiert haben. Mit dem neuen Service könnten Kindle-Besitzer schon bald auch Fremdeinkäufe deutlich einfacher auf ihren Reader laden.

Zuvor war es zwar nicht unmöglich, EPUB-Dateien auf dem Kindle zu lesen. Jedoch war man dabei auf einen E-Book-Konverter eines Drittanbieters, wie Calibre, angewiesen. Von dort aus konnte man das E-Book in eine MOBI-Datei konvertieren. Oftmals brachte der Prozess zusätzliche Probleme mit sich, da die Konvertierung nicht immer perfekt war.

Gleichzeitig kündigte Amazon außerdem an, dass es Ende 2022 die Unterstützung für das Senden von MOBI- und AZW-Dateiformate per Funktion „An Kindle senden“ einstellen wird. Als Grund gibt Amazon an, dass es sich dabei um alte Formate handelt. Diese würden die neuesten Kindle-Funktionen oder zukünftige Funktionen nicht mehr unterstützen. MOBI-Dateien, die sich allerdings schon vorher auf dem Kindle-Lesegerät befanden, würden aber weiterhin funktionieren. Lediglich könne man einfach keine solchen Dateien mehr erhalten, sobald das Update ausgerollt wird.

Etwa 15 Jahre nach EPUB-Einführung entscheidet sich Amazon für dessen Unterstützung

Das EPUB-Format wurde bereits im September 2007 eingeführt. Das EPUB- oder OEBPS -Format ist ein technischer Standard für E-Books, den International Digital Publishing Forum (IDPF) erstellte. Zügig griffen es E-Reader-Unternehmen, wie Kobo und Sony sowie auch die Tolino-Allianz auf. Es ist das am weitesten verbreitete E-Book-Format überhaupt.

Nun plant Amazon aktuell, dieses Format zu unterstützen. Mit dem Dienst Kindle Personal Documents könne man künftig kostenlos TXT-, HTML-, DOC-, PDF-, HTML- oder Bilddateien sowie DRM-freie E-Books im unterstützten EPUB-Format an ein Kindle-Gerät oder eine Kindle-App senden. Kindle lädt allerdings keine nativen EPUB-Dateien. Der Dienst „An Kindle senden“ nimmt eine EPUB-Datei und konvertiert sie dann in ein Kindle-lesbares Format. Dies erfolgt über die Funktion „An Kindle senden“ von Amazon.
Quelle:


Nach oben
 Profil  
Bedanken 
folgende User möchten sich bei delle59 bedanken::
Acorna, Amnesix, antonw, Christkind50, Deepcolor, Gina0815, ichund, koboxo
Bedanken
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2022, 07:30 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Okt 2015, 08:12
Beiträge: 769
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 640
Danke bekommen:
2629 mal in 901 Posts
Amazon schaltet älteren Kindle E-Readern den Store ab


Amazon dreht älteren Kindle E-Book-Readern den Hahn zu. Wer schon lange ein Modell aus Amazons Reader-Sortiment sein eigen nennt, muss sich in Kürze darauf einstellen, dass man für den Bezug von neuen Inhalten mehr Aufwand betreiben muss.

Wie Amazon derzeit laut einer Reihe von Reddit-Usern den Benutzern von älteren Kindle-Readern mitteilt, werden diverse Geräte bald nicht mehr durch den Kindle Store unterstützt. Bisher konnte man die Geräte auch direkt für den Erwerb von neuen E-Books verwenden. Der Zugriff und der Kauf von E-Books wird bei Geräten ab einem Alter von 10 Jahren bald nicht mehr möglich sein.

Stattdessen müssen die Besitzer der alten Kindle-Reader sich ab dem 17. August darauf einstellen, dass sie nicht mehr auf den Store zugreifen können. Konkret betrifft dies die internationale Version des Kindle der 2. Generation, den Kindle DX, den Kindle Keyboard und die Kindle-Reader der 4. und 5. Generation.

Store-Zugriff nur noch über Umwege möglich

Wer also einen älteren Kindle mit Keyboard oder Hardware-Tasten zum Seitenblättern verwendet, der keinen Touchscreen besitzt, muss künftig auf Umwegen Inhalte aus dem Kindle-Store auf das Gerät bringen. Der Zugriff kann zum Beispiel über ein Tablet oder Smartphone sowie über den PC erfolgen. Dort muss man die Inhalte aus dem Store in seine Bibliothek aufnehmen, bevor sie dann auf dem Kindle heruntergeladen werden können.

In seiner an die betroffenen Kunden verschickten E-Mail bietet Amazon Nachlässe und E-Book-Gutschriften an, um sie zum Upgrade auf ein jüngeres Modell zu bewegen. Noch ältere Kindle-Reader sind von der aktuellen Abschaltung des Stores für die genannten Modelle nicht betroffen, weil sie ohnehin keine WLAN-Unterstützung boten, sondern über 3G-Mobilfunk auf das Internet zugriffen.

Amazon hat in der letzten Zeit seinen Kindle Store vermehrt in den Mittelpunkt gerückt, führte man doch im letzten Jahr eine komplett neue Oberfläche für die E-Reader der Kindle-Serie ein und nahm dabei die größten Veränderungen seit mehr als fünf Jahren vor. Offensichtlich ist man der Meinung, dass die alten Modelle wohl nicht mehr so viel genutzt werden, dass eine weitere Pflege noch notwendig ist.
Quelle:


Nach oben
 Profil  
Bedanken 
folgende User möchten sich bei delle59 bedanken::
Acorna, antonw, Deepcolor, ichund, koboxo
Bedanken
BeitragVerfasst: Di 14. Jun 2022, 09:16 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Okt 2015, 08:12
Beiträge: 769
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 640
Danke bekommen:
2629 mal in 901 Posts
Wasserdichter E-Book-Reader mit Lautsprecher und Bluetooth


Pocketbook hat einen neuen E-Book-Reader vorgestellt. Era ist auch für Hörbücher geeignet, dafür gibt es einen Lautsprecher sowie Bluetooth-Technik.

Era heißt der neue E-Book-Reader von Pocketbook. Er steckt in einem Gehäuse, das an das Design des Kindle Oasis von Amazon erinnert. Aber anders als das Amazon-Modell hat der Pocketbook-E-Book-Reader einen eingebauten Lautsprecher.

Deshalb soll der E-Book-Reader besonders gut für Hörbücher geeignet sein. Auch Bluetooth-Technik ist vorhanden, um entsprechende Kopfhörer oder Lautsprecher drahtlos mit dem E-Book-Reader zu verbinden und so Audioinhalte anhören zu können. Der Anbieter gibt an, dass sechs Hörbuchformate mit dem Era abgespielt werden können. Mittels Text-to-Speech-Funktion lassen sich E-Book-Passagen auch vorlesen - dabei werden 26 Sprachen unterstützt.

Wie auch beim Oasis-Modell hat der Era ein Display mit einem Lagesensor. Darüber wird das Display gedreht, je nachdem, wie herum das Gerät gehalten wird. An der Seite befinden sich Steuertasten, um bequemer blättern zu können. Das Pocketbook kann entweder so gehalten werden, dass sich die Steuertasten auf der rechten oder auf der linken Seite befinden.

Era hat einen 7 Zoll großen Bildschirm

Der Reader hat einen 7 Zoll großen Bildschirm mit E-Ink-Technik Carta 1.200. Dieses liefert eine Auflösung von 1.264 x 1.680 Pixeln, was 300 dpi entspricht. Die neue Displaytechnik soll eine kurze Reaktionszeit bieten und die E-Book-Seiten sollen gestochen scharf auf dem Bildschirm erscheinen. Das Display soll einen Kratzschutz haben.

Mit der Funktion Smart Light lassen sich Helligkeit und Farbtemperatur des Bildschirms anpassen. Dadurch sollen sich E-Books bei allen Lichtbedingungen gut lesen lassen. Der Rahmen um das Display soll dabei vergleichsweise schmal sein, das soll der Ergonomie zugutekommen.



Mit Maßen von 155 x 134,3 x 7,8 mm ist der Era ähnlich groß wie der Kindle Oasis und zählt so auch zu den eher kompakten E-Book-Readern. Er erfüllt den Standard IPX8, das Gerät kann also bis zu einer Tiefe von zwei Metern für eine Stunde unter Wasser sein, ohne dass das Gerät Schaden nimmt.

Die Pocketbook-Geräte setzen nach Aussage des Anbieters auf ein offenes Ökosystem und können nahezu alle gängigen Buch- und Grafikformate anzeigen sowie übliche Audioformate wiedergeben. Auch Ausleihen aus öffentlichen Bibliotheken können mit Pocketbook-Geräten genutzt werden.

Der Pocketbook Era soll im Juli 2022 auf den Markt kommen. Das Modell mit 16 GByte Speicher wird in der Farbe Stardust Silver zum Preis von 200 Euro angeboten. Für 240 Euro gibt es das Modell mit 64 GByte Speicher, das es in der Farbe Sunset Copper gibt.
Quelle:

Das ist ja mal geil das Teil :gut: und auch nicht zu teuer find ich.


Nach oben
 Profil  
Bedanken 
folgende User möchten sich bei delle59 bedanken::
Acorna, Amnesix, Deepcolor
Bedanken
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 13. Sep 2022, 15:28 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Okt 2015, 08:12
Beiträge: 769
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 640
Danke bekommen:
2629 mal in 901 Posts
E-Reader: Neuer Kindle wird schärfer und kompakter

Der neue Kindle bekommt ein schärferes Display und wird leichter als das Vorgängermodell. Außerdem verspricht Amazon mehr Speicher und längere Akkulaufzeit.

Amazon hat zum ersten Mal seit über drei Jahren ein neues Basismodell seines E-Readers Kindle vorgestellt. Der neue Kindle ist leichter, schärfer und teurer als das Vorgängermodell, das 2019 in den Handel gekommen ist. Aktuell ist das Basismodell des Kindle (2019) für 80 Euro inklusive Werbeanzeigen erhältlich, das neue Modell soll dagegen erst ab 100 Euro in den Farben Schwarz und Blau zu haben sein.

Nach drei Jahren steht mit dem neuen Kindle ein größeres Update an: Laut Amazon ist er der bisher leichteste und kompakteste Kindle. Das entspiegelte 6-Zoll-Display des neuen Modells hat wie das teurere Paperwhite-Modell eine Pixeldichte von 300 ppi, deutlich mehr als die 167 ppi des bisherigen Modells.

Der Akku des neuen Kindle soll nun sechs Wochen durchhalten und wird per USB-C geladen, während das Vorgängermodell noch per Micro-USB an den Strom musste. Schließlich wurde noch der interne Speicherplatz von 8 auf 16 GByte verdoppelt.

Kids-Variante für 120 Euro

Parallel zum neuen Kindle wird auch die Kids-Edition des E-Readers überholt. Die Kids-Variante basiert auf dem neuen Kindle, wird aber mit kindgerechter Hülle geliefert und umfasst eine einjährige Mitgliedschaft von Amazon Kids mit Zugang zu über eintausend E-Books. Diese Kids-Variante des neuen Kindle kostet 120 Euro. Die neuen Kindle-Modelle sind ab dem 13. September bei Amazon bestellbar und werden ab dem 12. Oktober geliefert.

Im Frühjahr hat Amazon den Store-Zugang von vielen älteren Kindle-Modellen gekappt. Nutzerinnen und Nutzer der betroffenen Devices können nicht mehr auf den Store zugreifen und dort somit keine neuen E-Books mehr herunterladen. Weiterhin besteht aber die Möglichkeit, von anderen Endgeräten auf den Store zuzugreifen und erworbene Titel auf den betroffenen Geräten herunterzuladen.
Quelle:


Nach oben
 Profil  
Bedanken 
folgende User möchten sich bei delle59 bedanken::
Acorna, Amnesix, Deepcolor
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

DARKLIGHT     3DDL.TV     LINKR.TOP     3DL.TV     WAREZ-WORLD     BESTOFLINKS     Hörbücher Download     NYDUS     BYTE.TO 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de