ebook-land.cc

Seit über 8 Jahren ebook-land - Die Bücher- & Magazine-Börse
Aktuelle Zeit: Di 24. Nov 2020, 13:28

DARKLIGHT     3DDL.TV     LINKR.TOP     3DL.TV     WAREZ-WORLD     BESTOFLINKS     Hörbücher Download     NYDUS     BYTE.TO 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde

Topliste

Warez DDL-Search - Moviez, MP3z, Appz, Gamez, XXX SuchmaschineToplisteddownload.com

*


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Bedanken
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 19. Jan 2019, 12:17 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Okt 2015, 08:12
Beiträge: 697
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 431
Danke bekommen:
2280 mal in 815 Posts
Bild


Es ist mal wieder so weit: Am kommenden Montag, den 21.01., steht durch das Zusammenspiel verschiedener Phänomene wieder ein sogenannter Super-Blutmond an, der von Mitteleuropa aus sichtbar ist. Der Eintritt in den Kernschatten beginnt um 4:34 Uhr, die Mitte der Finsternis ist um 6:44 Uhr erreicht. Erst 2029 gibt es wieder einen Super-Blutmond.

Ein besonders großer und roter Mond erwartet uns Montagnacht

Am Montag heißt es für alle Fans von Himmelsspektakeln sehr lange wach bleiben oder sehr früh aufstehen: Mitteleuropa kommt in diesem Jahr in den Genuss der gesamten Phase der Totalität. Wie Scinexx in seinem Bericht schreibt, werden sich die ersten Zeichen des Phänomens bereits um 03:30 Uhr zeigen, wenn der Mond in den Halbschatten der Erde eintritt und leicht abgedunkelt wirkt. Die Wandlung zum Blutmond startet dann aber erst um 04:30, wenn der Mond in den Kernschatten der Erde wandert und mit fortschreitender Zeit eine immer rötlichere Färbung annimmt - dies geschieht durch die Ablenkung des Sonnenlichts in der Erdatmosphäre.

Das eigentliche Highlight der Mondfinsternis nimmt dann ab 05:41 seinen Lauf: Dann ist der Mond komplett in den Kernschatten der Erde eingetreten und wird nur noch durch das rote Licht angestrahlt, welches durch die Streuung der Atmosphäre entsteht. Für die nächsten 62 Minuten leuchtet der Erdtrabant dann rot und voll über dem morgendlichen Nordwest-Horizont. Um 6:43 beginnt der Mond dann wieder, den Kernschatten der Erde zu verlassen und seine rötliche Färbung zu verlieren.

Blutmond trifft auf Supermond

Das Zusammentreffen zweier Phänomene macht die kommende Mondfinsternis dabei besonders spektakulär. Neben der roten Färbung, dem Blutmond, steht pünktlich am Montagmorgen auch noch der sogenannte Supermond an. Genau zum Zeitpunkt der Berührung mit dem Kernschatten der Erde steht der Mond kurz vor der Passage seiner erdnächsten Flugbahn. Dies führt dazu, dass die sichtbare Scheibe rund 10 Prozent größer erscheint als normalerweise.

Dazu kommt noch ein weiterer Effekt: Da der Mond während der Totalität tief über dem Nordwest-Horizont steht, wird sein Erscheinungsbild noch einmal optisch vergrößert - der sogenannte Horizont-Effekt ist eine Illusion, die zustande kommt, weil wir den Mond am Horizont mit anderen Objekten vergleichen können, die im Vergleich mit dem Trabanten sehr klein erscheinen. Zu guter Letzt gibt es noch ein gutes Argument für das frühe Aufstehen: Der nächste Super-Blutmond steht in Mitteleuropa erst wieder in rund 10 Jahren an.
Quelle:


Nach oben
 Profil  
Bedanken 
folgende User möchten sich bei delle59 bedanken::
Acorna, Amnesix
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

DARKLIGHT     3DDL.TV     LINKR.TOP     3DL.TV     WAREZ-WORLD     BESTOFLINKS     Hörbücher Download     NYDUS     BYTE.TO 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de