ebook-land.cc

Seit über 5 Jahre ebook-land - Die Bücher- & Magazine-Börse
Aktuelle Zeit: Mi 26. Sep 2018, 10:31

DARKLIGHT     WAREZ-HEAVEN     SHAREHITZ     NYDUS     BYTE.TO     3DDL.TV     LINKR.TOP     3DL.TV     WAREZ-WORLD     BESTOFLINKS 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

Topliste

Warez DDL-Search - Moviez, MP3z, Appz, Gamez, XXX SuchmaschineTopliste

*


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 101 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste
Bedanken
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der FC Bayern München-Thread
BeitragVerfasst: Fr 31. Jan 2014, 15:02 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 20:54
Beiträge: 16321
Wohnort: Bücherkiste
Danke gegeben: 33
Danke bekommen:
38900 mal in 13784 Posts
Thomas Müller im Interview - 31.01.2014

Bild

…dafür kann ich mir nichts kaufen

Die Bälle sind schwerer, größer und dunkler. Das Ziel bleibt dasselbe: Es muss eingenetzt werden. Und genau deshalb hatten Toni Kroos, Mario Mandzukic und Thomas Müller mächtig Spaß, als sie am Donnerstag nach dem Training im Leistungszentrum an der Säbener Straße auf der Playstation Basketball spielten. Mit zwei Siegen und einer Niederlage im Rücken traf Müller - aktuell Bundesliga-Topscorer des FC Bayern - anschließend fcbayern.de zum Interview, in dem dann der Fußball im Mittelpunkt stand.

fcbayern.de: Thomas, wie lautet deine Playstation-Bilanz?
Thomas Müller: „Zweimal gewonnen, einmal verloren. Kann sich also sehen lassen.“

fcbayern.de: Verloren habt ihr in der Bundesliga seit 43 Spielen nicht mehr. Wie war die Stimmung auf der Heimfahrt mit dem Bus nach dem Last-Minute-Sieg in Stuttgart?

Thomas Müller: „Wir haben jetzt nicht getanzt oder so. Ausgelassen ging es aber schon zu. Wir saßen ganz locker am Kartentisch und hatten viel Spaß. So gegen 1 Uhr wurden die Augen dann etwas schwerer. Aber zum Glück kann ich auch im Halbschlaf Schafkopfen.“ (lacht)

fcbayern.de: Für Thiago war es das erste Bundesligator…
Thomas Müller: „Echt, sein erstes? Gefühlt hat er irgendwie schon ein paar mehr erzielt. Naja, war ja gleich mal ein richtig schönes. Er ist einfach ein genialer Kicker - und noch dazu ein super Mensch, ein total positiver Typ. Er passt perfekt in unsere Mannschaft.“

fcbayern.de: Warum lief es in Stuttgart nach der Einwechslung von Claudio Pizarro und Mario Mandzukic besser?
Thomas Müller: „Stuttgart hat bis dahin sehr gut verteidigt. Als wir dann mit zwei Stürmern agiert haben, hatten wir mehr Präsenz im Strafraum. Beide Teams haben das Mittelfeld ein bisschen aufgegeben - mit dem besseren Ende für uns.“

fcbayern.de: Ihr habt nun 13 Punkte Vorsprung auf Platz zwei. Trotzdem gebt ihr euch, wie in Stuttgart, mit einem Punkt nicht zufrieden. Wie hält man diese Gier aufrecht?
Thomas Müller: „Es wird immer Spiele geben, in denen wir nicht von der ersten bis zur 90. Minute alles abrufen. Auch wenn wir es wollen. Wir sind alle ganz normale Menschen. Das hat auch die erste Halbzeit in Stuttgart wieder gezeigt. Aber: Wir können Spiele auch drehen. Wir haben uns in der Halbzeit nochmal hochgezogen und dann Vollgas gegeben. Fußball macht eben nur Spaß, wenn man gewinnt.“

fcbayern.de: Wie wichtig wird es sein, dass Leistungsträger wie Bastian Schweinsteiger, Franck Ribéry, Arjen Robben oder Javi Martínez in den großen Spielen wieder zur Verfügung stehen?
Thomas Müller: „Sehr wichtig. Je mehr Optionen der Trainer hat, desto besser. Die Entscheidungen, wer in der Startelf steht und wer nicht, werden dann aber natürlich nicht so leicht übers Herz gehen, wenn alle fit sind.“

fcbayern.de: Du bist aktuell Topscorer der Liga. Es könnte auch für dich persönlich schlechter laufen…
Thomas Müller: „Ich bin nicht unzufrieden bisher. Es läuft bestens. Noch haben wir allerdings 2014 keinen Titel eingesackt. Daher kann ich mir dafür nichts kaufen.“

fcbayern.de: In welchen Bereichen hast du in den letzten Jahren den größten Entwicklungssprung gemacht?
Thomas Müller: „Man entwickelt sich in allen Bereichen. Die Erfahrung macht einen stärker. Man weiß, wie man sich in verschiedenen Situationen zu verhalten hat. Man weiß, worauf es ankommt. Und körperlich habe ich ein paar Kilo Muskelmasse zugelegt. Ich versuche, an meinem linken Fuß zu feilen, am Passspiel, an der Ballkontrolle. Gefühlt bin ich deutlich weiter als vor vier Jahren.“

fcbayern.de: Du hast bislang kein Bundesligaspiel in dieser Saison verpasst. Keine Krankheit, keine Verletzungen. Wie bekommst du das hin?
Thomas Müller: „Ich weiß, wie ich meinen Körper in Schwung halte. Ich pflege ihn, ich nehme mir Pausen, wenn es nötig ist und lebe privat so, dass der Körper all diese Strapazen wegstecken kann. Mitten in der Saison kann man als Leistungssportler einfach nicht feiern gehen. Und: Wenn es auf dem Platz scheppert, darf man nicht zurückziehen. Dann passiert einem auch nichts. Das sind Dinge, auf die ich achte - und es funktioniert bislang sehr, sehr gut. Die Veranlagung spielt aber selbstverständlich auch eine Rolle.“

fcbayern.de: Am Sonntag steht das erste Heimspiel des Jahres an. Eintracht Frankfurt kommt nach München…
Thomas Müller: „Ich freue mich darauf. Mit zwei Siegen im Rücken spielt es sich leichter. Ich hoffe, dass wir den Trend beibehalten, ein richtig gutes Heimspiel zeigen und den Fans Freude bereiten.“

fcbayern.de: Was für ein Gegner erwartet euch?
Thomas Müller: „Frankfurt ist international noch dabei. Das zeigt, dass sie einiges draufhaben. Sie werden uns die Punkte nicht schenken. Aber wenn wir konzentriert und aggressiv auftreten, wird es am Sonntag nur einen Sieger geben.“

Quelle:fcbayern.de

_________________
Bildebook-land.ccBild


Leute wenn down, bitte den Button ->!<- verwenden


Nach oben
 Profil  
Bedanken 
folgende User möchten sich bei Buchhalter bedanken::
Elfenzauberwald
Bedanken
BeitragVerfasst: Fr 7. Feb 2014, 19:02 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 20:54
Beiträge: 16321
Wohnort: Bücherkiste
Danke gegeben: 33
Danke bekommen:
38900 mal in 13784 Posts
Bild


Wer hätte das gedacht? Vom Tabellenbild her scheint das 188. bayrisch-fränkische Derby zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FC Bayern eine klare Sache. Hier der souveräne Spitzenreiter, der mit 13 Punkten Vorsprung die Liga dominiert. Dort der Tabellen-15., der nur aufgrund der besseren Tordifferenz nicht auf einem Abstiegsplatz steht. Doch ein Blick auf die Rückrundenbilanz zeigt: Mit dem FCB (6 Punkte, 7:0 Tore) und dem Club (6/7:1) stehen sich am Samstag (ab 15:30 Uhr im Liveticker und im Webradio bei FCB.tv) die beiden besten Mannschaften des Jahres 2014 gegenüber.

„Das ist ein großes Derby, das ist immer speziell“, sagte Bayern-Trainer Pep Guardiola am Freitag vor dem Abschlusstraining seiner Mannschaft an der Säbener Straße. Vor seinem ersten Gastspiel in Franken weiß der Spanier aber bereits, dass seine Elf im seit Wochen ausverkauften Nürnberger Grundig Stadion nicht auf Gastgeschenke hoffen darf. „Es ist immer schwierig, in Nürnberg zu gewinnen. Für uns ist das eine große Herausforderung und die nächste Gelegenheit, drei Punkte zu holen.“

Zuversicht beim Club

Das sieht man beim Club aus Nürnberg genauso und blickt dem Duell mit dem FCB daher voller Vorfreude entgegen. „Für uns ist dieses Derby ein Riesenereignis, wir können uns mit der besten Mannschaft der Welt messen. Wir werden versuchen, ein gutes Spiel zu absolvieren“, meinte der ehemalige Münchner Markus Feulner im Interview mit fcbayern.de. „Ich hoffe, dass wir ein wahnsinnig gutes Spiel abliefern und die Bayern vor richtige Probleme stellen.“

Nach einer enttäuschenden Hinrunde ohne dreifachen Punktgewinn sind die Franken mit zwei Erfolgen (4:0 gegen Hoffenheim, 3:1 bei Hertha BSC) in die Rückserie gestartet und haben zum ersten Mal seit dem 7. Spieltag die Abstiegsränge verlassen. „Erreicht haben wir aber noch nichts. Wir brauchen noch viel mehr Punkte“, weiß Feulner, dass es bis zum Klassenerhalt „noch ein langer Weg ist. Wir dürfen nicht nachlassen.“

Immer knappes Ergebnis

Daher will der 1. FCN nach dem besten Rückrundenstart der Vereinsgeschichte auch gegen die Bayern nachlegen, zumal sich die jüngste Heimbilanz gegen den Rekordmeister durchaus sehen lassen kann: Von den letzten sechs Partien vor eigenem Publikum verlor Nürnberg nur eine, dazu gab es einen Sieg und vier Remis. „Wir glauben daran, dass wir auch gegen die Bayern etwas holen können“, sagte Stürmer Daniel Ginczek.

Doch das will der Triple-Gewinner tunlichst verhindern, auch wenn sich Guardiolas Spieler eine Woche nach der 5:0-Heimgala gegen Eintracht Frankfurt der Schwere der Aufgabe durchaus bewusst sind. „Es wird ein ganz anderes Spiel als gegen Frankfurt. Wir spielen auswärts und haben in den letzten Jahren in Nürnberg oft nicht gut gespielt“, blickte Jérôme Boateng auf die vergangenen Duelle zurück. Nürnberg sei „sehr heimstark“ und in den letzten Spielen sei es „immer sehr knapp“ zugegangen. Allerdings betonte Boateng: „Es liegt in erster Linie an uns, wir müssen dagegen halten und ein hohes Level erreichen.“

Ein frühes Tor

Auch Xherdan Shaqiri erwartet gegen die wiedererstarkten Nürnberger ein „schweres Spiel. Wir müssen Nürnberg von Anfang an unter Druck setzen und versuchen, so schnell wie möglich ein Tor zu schießen. Wenn wir in Nürnberg hinten liegen, ist es immer schwierig, das wieder aufzuholen“, so der Schweizer Nationalspieler. „Wir wissen, dass es nicht einfach wird. Wir müssen ein gutes Spiel hinlegen, um dort zu gewinnen.“

Im Vergleich zur Vorwoche muss Guardiola kurzfristig Franck Ribéry ersetzen, der sich am Donnerstag einem operativen Eingriff unterziehen musste und zumindest am kommenden Wochenende ausfällt (fcbayern.de berichtete). Für Bastian Schweinsteiger, der seit Mittwoch wieder am Mannschaftstraining teilnimmt, kommt die Partie in Nürnberg wohl noch zu früh. Ansonsten hat Guardiola aber alle Akteure an Bord.

_________________
Bildebook-land.ccBild


Leute wenn down, bitte den Button ->!<- verwenden


Nach oben
 Profil  
Bedanken 
Bedanken
BeitragVerfasst: Mo 10. Feb 2014, 20:29 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 20:54
Beiträge: 16321
Wohnort: Bücherkiste
Danke gegeben: 33
Danke bekommen:
38900 mal in 13784 Posts
Bild


Bayern-Profi Franck Ribéry befindet sich nach einem operativen Eingriff am Gesäß auf „einem guten Weg“, wie Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt gegenüber fcbayern.de erklärte. Eine Kernspin-Kontrolluntersuchung am Montag habe ergeben, dass der Bluterguss, der auf einen Nerv gedrückt hatte, bei der Operation am vergangenen Donnerstag vollständig entfernt wurde. Nach erfolgter Wundheilung soll der 30-Jährige Ende dieser Woche mit der Bewegungstherapie beginnen und eine Woche später wieder ins Lauftraining einsteigen. Damit wird Ribéry dem Rekordmeister in den nächsten Partien, unter anderem auch im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Arsenal London, fehlen.

Noch Restplätze für Fanflug nach London

Bayern-Fans aufgepasst! Wer will noch mit zum Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League bei Arsenal London? Noch gibt es einige Restplätze für den Fanflug. Diese sind direkt in unserem Reisebüro buchbar (Flug inklusive Ticket). Schlagen Sie schnell zu: http://www.fcbayerntours.de/sport-fussb ... piele.html

FC Bayern Youth Cup zu Gast in Indien

Die internationale Jugendfußballturnierserie des FC Bayern und seiner Partner ist erfolgreich ins Jahr 2014 gestartet! In Delhi fand von Freitag bis Sonntag das indische FC Bayern Youth Cup Finale statt, das von Bayern-Ausrüster adidas unterstützt wurde. Teams aus ganz Indien, die sich zum Teil über erfolgreiche Leistungen in Schulturnieren qualifiziert hatten, gingen im Ambedkar-Stadion an Start, in dem sonst die heimische Nationalelf spielt. „Es ist immer wieder eine Freude, nach Indien zu kommen und die besten Talente des Landes in Aktion zu sehen“, sagte Paul Breitner, der dem Turnier beiwohnte. Die besten zehn Spieler der Delhi-Ausscheidung werden ihr Land beim großen Finale in München von 18. bis 22. Mai vertreten, wenn es gegen die besten Spieler der Länder China, Japan, Thailand, USA, Österreich, Italien und Deutschland geht.


Badstuber zurück auf dem Rasen

Bild

Da freuten sich auch die Kollegen, die am Sonntagvormittag auf Platz eins an der Säbener Straße bei einer regenerativen Trainingseinheit ohnehin schon viel Spaß hatten. Mario Götze, Thomas Müller & Co. applaudierten, als Holger Badstuber an ihnen vorbeilief. Zum ersten Mal seit mehr als einem halben Jahr absolvierte der Innenverteidiger nach seinem wiederholten Kreuzbandriss ein Lauftraining auf dem Rasen. „Nach sieben Monaten zum ersten Mal wieder auf dem Rasen zu laufen, das ist ein geiles Gefühl“, sagte Badstuber nach der 15-minütigen Einheit fcbayern.de.

Robben im Olympia-Fieber

Die erste Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi für die Niederlande hat Arjen Robben auf der Rückfahrt von Nürnberg richtig ausgekostet. „Wir haben jetzt mehr Medaillen als Deutschland. Das habe ich ihnen ständig vorgehalten“, scherzte der FCB-Profi in der niederländischen TV-Sendung Studio Olympia. Schon vor dem Spiel in Nürnberg hatte Robben seinem Freund Sven Kramer zum erneuten Eisschnelllauf-Olympiasieg über 5.000 Meter gratuliert. „Vor Spielbeginn bin ich noch informiert worden. Ich habe ihn sofort angerufen.“ Kramer hatte sich vor seinen Landsleuten Jan Blokhuijsen und Jorrit Bergsma durchgesetzt. „Den Sieg verdient er. Sven ist einfach ein sehr großer Sportler. Ich hoffe, dass er noch mehr gewinnt“, sagte Robben.

_________________
Bildebook-land.ccBild


Leute wenn down, bitte den Button ->!<- verwenden


Nach oben
 Profil  
Bedanken 
Bedanken
 Betreff des Beitrags: Schweinsteiger feiert Comeback
BeitragVerfasst: Do 13. Feb 2014, 18:25 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 20:54
Beiträge: 16321
Wohnort: Bücherkiste
Danke gegeben: 33
Danke bekommen:
38900 mal in 13784 Posts
Bild

Bastian Schweinsteiger ist wieder da. Im Pokalviertelfinale gegen den Hamburger SV feierte der Vize-Kapitän des FC Bayern nach dreimonatiger Verletzungspause sein Comeback. In der 65. Minute wurde Schweinsteiger für Philipp Lahm eingewechselt und erhielt von diesem auch die Spielführerbinde überreicht. In den ersten 25 Minuten seit seinem letzten Spiel beim 1:0-Erfolg am 5. November in Pilsen agierte der 29-Jährige gleich im zentralen defensiven Mittelfeld. „Es hat sich natürlich schön angefühlt“, lautete Schweinsteigers knapper Kommentar nach dem Schlusspfiff.

Doppeljubiläum in Hamburg

Gleich zwei Jubiläen gab es für den FC Bayern beim 5:0-Erfolg im Pokalviertelfinale beim Hamburger SV zu feiern. Mario Mandzukic’ Treffer zur 1:0-Führung in der 21. Minute war zugleich das 650. Tor des Rekordchampions im DFB-Pokal bzw. Tschammer-Pokal. Nur fünf Minuten später erzielte Innenverteidiger Dante das 2:0 und traf in seinem 15. Spiel damit erstmals im Pokalwettbewerb.

FCB auf Rekordjagd

Auch im DFB-Pokal befindet sich der FC Bayern auf Rekordjagd. Durch den 5:0-Sieg im Viertelfinale beim Hamburger SV zogen die Münchner zum 5. Mal in Folge ins Halbfinale ein und stellten damit die bisherige Bestmarke von Werder Bremen aus den Jahren 1987 bis 1992 ein. Im insgesamt 15. Auswärtserfolg hintereinander blieb der FCB zum 7. Mal ohne Gegentreffer und baute damit seinen eigenen Vereinsrekord aus. Das letzte Gegentor in der Fremde kassierte die Guardiola-Elf vor über zwei Jahren beim 2:1-Erfolg in Bochum.

Van Buyten schuftet fürs Comeback

Während die Kollegen in Hamburg weilten, arbeitete Daniel van Buyten am Mittwochvormittag in München an seinem Comeback. Der Belgier, der zuletzt mit Knieproblemen zu kämpfen hatte, absolvierte eine intensive Einheit ohne Ball auf dem Platz. Auch die Youngster Mitchell Weiser und Ylli Sallahi durchquerten den von Fitnesstrainer Thomas Wilhelmi erstellten Parcours, der Sprints, Steigerungsläufe und koordinative Übungen beinhaltete.

Nullnummer für Arsenal

Arsenal London hat in der englischen Premier League den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Am 26. Spieltag trennten sich die Gunners, am kommenden Mittwoch Achtelfinal-Gegner des FC Bayern in der Champions League, mit einem torlosen Remis von Manchester United und bleiben mit 56 Punkten einen Zähler hinter Spitzenreiter FC Chelsea.

_________________
Bildebook-land.ccBild


Leute wenn down, bitte den Button ->!<- verwenden


Nach oben
 Profil  
Bedanken 
Bedanken
 Betreff des Beitrags: Rizzoli pfeift, Ribéry läuft
BeitragVerfasst: Mo 17. Feb 2014, 17:06 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 20:54
Beiträge: 16321
Wohnort: Bücherkiste
Danke gegeben: 33
Danke bekommen:
38900 mal in 13784 Posts
Gutes Omen für das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League beim FC Arsenal. Der Italiener Nicola Rizzoli wird am Mittwochabend die Partie im Emirates Stadium leiten. Der 42 Jahre alte Architekt war auch der Schiedsrichter beim letztjährigen 2:1-Finaltriumph im Londoner Wembleystadion! Darüber hinaus war Rizzoli schon einmal bei einer Partie des deutschen Rekordmeisters in England im Einsatz: Im Viertelfinal-Rückspiel 2009/10 bei Manchester United, in dem der FCB trotz einer 2:3-Niederlage das Halbfinale erreichte (Hinspiel 1:0).

Ribéry startet Lauftraining

Elf Tage nach dem operativen Eingriff, bei dem ein Bluterguss im Gesäß entfernt worden war, ist Franck Ribéry auf den Rasen zurückgekehrt. Am Montag absolvierte der Franzose eine erste 20-minütige, lockere Laufeinheit mit Rehatrainer Thomas Wilhelmi. Zuvor hatte auch der rekonvaleszente Holger Badstuber wieder einige Laufrunden auf dem Trainingsgelände an der Säbener Straße gedreht.

Das ZDF überträgt Live ab 20:15

FCB-Frauen verpflichten Leupolz

Die Fußballfrauen des FC Bayern haben den ersten Neuzugang für die nächste Saison perfekt gemacht. Die 19 Jahre alte Europameisterin Melanie Leupolz wird im Sommer vom SC Freiburg nach München wechseln, wo sie einen Dreijahresvertrag bis 2017 erhält. „Ich verfolge Melanie nun schon seit einiger Zeit“, sagte Trainer Thomas Wörle, „sie ist eine junge, hochtalentierte Fußballerin, die in der Offensive variabel einsetzbar ist. Ich freue mich ganz besonders, dass sie sich für den FC Bayern entschieden hat.“ Leupolz sagte: „Ich sehe beim FC Bayern die besten Möglichkeiten, mich fußballerisch und persönlich weiterzuentwickeln.“

Basketball: FCB wahrt weiße Heimweste

Auch im elften Heimspiel der Saison haben die Korbjäger des FC Bayern ihre weiße Heimweste gewahrt. Gegen die auswärtsstarken Telekom Baskets Bonn siegten die Münchner am Sonntagabend mit 96:84 (48:41) und behaupten die Tabellenführung in der Beko BBL. 6.700 Zuschauer bestaunen im ausverkauften Audi Dome eine bemerkenswerte Teamleistung der Bayern: Sechs Spieler punkten zweistellig, Malcolm Delaney brilliert mit elf Assists, John Bryant unterstreicht mit zehn Rebounds seine Macht an den Brettern. Nun gilt die volle Konzentration der nächsten Aufgabe in der Euroleague, wo am kommenden Freitag (21. Februar, 20:15 Uhr) die Partie gegen den amtierenden Eurocup-Champion Lokomotiv Kuban Krasnodar ansteht.

_________________
Bildebook-land.ccBild


Leute wenn down, bitte den Button ->!<- verwenden


Nach oben
 Profil  
Bedanken 
Bedanken
BeitragVerfasst: Mo 24. Feb 2014, 18:46 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 20:54
Beiträge: 16321
Wohnort: Bücherkiste
Danke gegeben: 33
Danke bekommen:
38900 mal in 13784 Posts
Bayern will vorerst keine BVB-Stars mehr kaufen. Zuletzt hielt sich hartnäckig das Gerücht, dass Marco Reus sei der nächste Dortmund-Star sei, den die Bayern auf dem Zettel hätten

Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge und Aufsichtsratsboss Uli Hoeneß waren erschrocken darüber, dass Borussia Dortmund, der einstige Rivale, diese Saison so weit abgefallen ist. Die überraschende Konsequenz: Bayern kauft vorerst keinen Spieler des BVB mehr. Das ist ein Vorstandsbeschluss, von dem ebook-land erfuhr.

Zuletzt hielt sich hartnäckig das Gerücht, dass Marco Reus der nächste Dortmund-Star sei, den die Bayern auf dem Zettel hätten. Grund für BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, sich öffentlich zu beschweren, nachdem 2013 schon Mario Götze für die festgeschriebene Ablöse von 37 Millionen Euro und für die neue Saison der ablösefreie Robert Lewandowski nach München gelockt wurden: „Die Bayern wollen uns zerstören.“ Auch Ilkay Gündogan, der für 25 Millionen Euro festgeschriebene Ablöse gehen dürfte, stand zuletzt angeblich bei den Bayern hoch im Kurs. Nun dürfte Watzke erleichtert sein.

Anlässlich des Champions-League-Achtelfinalspiels bei Arsenal London war der gesamte Bayern-Vorstand im Hotel Landmark, Rummenigge trommelte die Kollegen zusammen.Alle waren sich einig, dass es keinen Sinn mehr hat, Borussia Dortmund weiter zu schwächen, auch wenn man sich weiterhin verstärken will – im Sommer aber nur für die Abwehr. Und auch da will man erst abwarten, ob Holger Badstuber nach zwei Kreuzbandoperationen wieder zu alter Form findet.

_________________
Bildebook-land.ccBild


Leute wenn down, bitte den Button ->!<- verwenden


Nach oben
 Profil  
Bedanken 
Bedanken
BeitragVerfasst: Fr 7. Mär 2014, 18:21 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 20:54
Beiträge: 16321
Wohnort: Bücherkiste
Danke gegeben: 33
Danke bekommen:
38900 mal in 13784 Posts
Da hatte Pep Guardiola gut Lachen. Zum Abschlusstraining vor dem Gastspiel beim VfL Wolfsburg Samstag, 15:30 Uhr begrüßte Bayerns Cheftrainer - mit Ausnahme von Holger Badstuber - seinen gesamten Kader. Das gab es in dieser Saison noch nie! Dementsprechend heiß ging es zur Sache, bei einem Mini-Turnier wurde um jeden Zentimeter gekämpft. „Das ist gut für mich. Ich habe nun mehr Optionen“, erklärte Guardiola.

Nur 18 Spieler wird der Spanier in den Kader berufen können. Heißt: Es wird einige Härtefälle geben. Zur Freude von Guardiola meldeten sich in diesen Tagen Franck Ribéry, Arjen Robben, Thomas Müller und Xherdan Shaqiri, die zuletzt allesamt mit Blessuren zu kämpfen hatten, zurück. Der perfekte Zeitpunkt vor den anstehenden komplizierten Aufgaben. Guardiola: „Das Wolfsburg-Spiel ist ein großer, großer Test vor unserem Spiel gegen Arsenal.“

Der VfL rangiert derzeit auf Platz fünf, hat die Champions-League-Ränge aber noch im Visier. Guardiola stellt sich auf eine „große Herausforderung“ ein - „vor allem weil sie das letzte Spiel 2:6 verloren haben.“ Und zwar in Hoffenheim am vergangenen Wochenende, als Wolfsburg einen schwarzen Tag erwischte. Der FCB will sich davon nicht blenden lassen. „Ich bin mir sicher, Dieter Hecking hat dieses Spiel genau analysiert. Sie werden eine große Performance gegen uns planen“, so Guardiola.

Mandzukic: 'Hatte da eine schöne Zeit'

Und so appellierte Wolfsburgs Coach Hecking an sein Team, nicht schon vorher die weiße Fahne zu hissen. „Wenn die Tür in dieses Spiel auch nur ein Stück weit offen stehen sollte, dann müssen wir da sein“, forderte er, „ich wünsche mir ein offenes Spiel, in das wir alles hineinwerfen, was wir haben. Um die Bayern zu schlagen, brauchst du das perfekte Spiel. Jeder muss über sich hinauswachsen.“

Während der FCB aus dem Vollen schöpfen kann, fehlen bei den Wölfen mit Ex-Bayer Luiz Gustavo (Gelbsperre) und Christian Träsch (Rotsperre) zwei Leistungsträger. Dennoch habe Wolfsburg eine „sehr gute Mannschaft mit viel Qualität“, sagte Robben, der gegen den VfL nach seinem Wechsel aus Madrid vor 4,5 Jahren sein allererstes Spiel für den FC Bayern absolvierte. „Das sind schöne Erinnerungen“, so der Holländer.

Auch Mario Mandzukic hat eine besondere Verbindung zum VfL. Bayerns Toptorjäger schnürte 2 Jahre für die Niedersachsen die Schuhe, ehe er den Schritt nach München wagte. „Ich freue mich, wieder nach Wolfsburg zu kommen und Freunde zu sehen. Ich hatte da eine schöne Zeit“, berichtete der Kroate gegenüber FCB.tv und ergänzte: „Es tut mir leid, VfL, aber ich hoffe trotzdem, dass wir am Ende gewinnen.“ Das wäre, so Guardiola, dann gleichbedeutend mit einem „weiteren Schritt zur Titelverteidigung“ - und die perfekte Vorbereitung auf Arsenal London.

_________________
Bildebook-land.ccBild


Leute wenn down, bitte den Button ->!<- verwenden


Nach oben
 Profil  
Bedanken 
Bedanken
BeitragVerfasst: Mo 17. Mär 2014, 17:17 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 20:54
Beiträge: 16321
Wohnort: Bücherkiste
Danke gegeben: 33
Danke bekommen:
38900 mal in 13784 Posts
Bild


Was haben die Allianz Arena, das Opernhaus in Sydney und die Sphinx in Ägypten gemeinsam? Sie zählen zu den globalen Wahrzeichen, die am 17. März 2014 am St. Patrick's Day grün erstrahlen werden. Denn Irland organisiert erneut seine weltweit angelegte „Greening-Kampagne“ - und Städte in aller Welt machen mit. So hat sich beispielsweise Pisa dazu entschlossen, den schiefen Turm grün anzuleuchten. Auch das London Eye, der Tafelberg in Kapstadt und das Empire State Building in New York werden grün erstrahlen. „Wir sind stolz darauf, dass die Allianz Arena zum zweiten Mal nach 2013 bei der „Greening-Kampagne“ mitmacht. Es ist toll, dass unser Münchner Stadion mit weltberühmten Sehenswürdigkeiten in einer Liga mitspielt“, so Christian Deuringer, Markenchef der Allianz SE. Das Lichtereignis wird am 17. März ab 19.00 Uhr (MEZ) südlich des Stadions und aus der Stadt gut zu sehen sein.

Samstags gegen Braunschweig und Bremen

Die letzten Bundesliga-Termine der laufenden Saison sind fix! Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die Spieltage 31 und 32 zeitgenau angesetzt. Demnach spielt der FC Bayern jeweils samstags: Am 19. April gastiert die Guardiola-Elf um 15:30 Uhr bei Aufsteiger Eintracht Braunschweig, eine Woche später empfängt der deutsche Rekordmeister Werder Bremen (ebenfalls 15:30 Uhr). Bereits zuvor terminiert waren die Spieltage 33 (in Hamburg) und 34 (gegen Stuttgart), die traditionell samstags um 15:30 Uhr angepfiffen werden.

Kein Schweiß an der Säbener Straße

Die Trainingsplätze auf dem Gelände des FC Bayern blieben am Montag weitgehend verwaist. Die Profis des Rekordmeisters bekamen von Trainer Pep Guardiola einen freien Tag verordnet. Am Dienstagnachmittag (16 Uhr) läutet der Chefcoach die Vorbereitung auf das Spiel in Mainz ein, wo der deutsche Rekordmeister die Titelverteidigung theoretisch unter Dach und Fach bringen könnte. „Es wäre super, wenn es da schon klappen würde“, blickt Bastian Schweinsteiger voraus. Für den vorzeitigen Gewinn des 24. Meistertitels am kommenden Spieltag dürften die nachfolgenden Teams aus Dortmund und Gelsenkirchen jedoch ihre Spiele in Hannover bzw. gegen Braunschweig nicht gewinnen - einen Bayern-Sieg in Mainz vorausgesetzt.


FCB feiert Bundesliga-Startrekord


Das gab es noch nie in mehr als 50 Jahren Bundesliga: Als erstes Team hat der FC Bayern keines der ersten 25 Bundesligaspiele einer Saison verloren (23 Siege, 2 Remis)! Mit dem 2:1 (1:0) gegen Bayer 04 Leverkusen am Samstagabend knackten die Münchner die bisherige Rekordstartserie aus der Saison 2009/10 - aufgestellt von Leverkusen.

FCB macht die 50 voll

Unerreicht ist die Erfolgsserie des Triple-Siegers auch saisonübergreifend. Da erreichte der FC Bayern mit dem Sieg gegen Leverkusen die Marke von 50 (!) Ligaspielen in Folge ohne Niederlage. Im internationalen Vergleich (europäische Top-5-Ligen) überholte das Team von Chefcoach Pep Guardiola damit den FC Arsenal (49 Spiele zwischen 2003 und 2004). Nur ein Klub kann eine längere Serie vorweisen: der AC Mailand (58 Spiele zwischen 1991 und 1993).

Weitere Serien ausgebaut

Drei weitere Rekordserien hat der FCB mit dem 2:1 gegen Leverkusen fortgesetzt: Erstens war es der 17. Bundesligasieg in Folge, zweitens das 62. Bundesligaspiel in Folge, in dem die Bayern mindestens ein Tor erzielt haben. Und drittens trafen die Münchner nun 17 Ligaspiele in Folge jeweils mindestens doppelt!

U17 besiegt die 'Roten Teufel'

Auch von den stürmischen Bedingungen im Sportpark Aschheim ließ sich die U17 des FC Bayern am Samstag nicht beirren. Gegen den 1. FC Kaiserslautern setzte sich das Team von Trainer Heiko Herrlich verdient mit 2:0 (1:0) durch und festigte den fünften Tabellenplatz in der Bundesliga Süd/Südwest. Nationalspieler Marco Stefandl nach schöner Vorarbeit von Chima Okoroji (20. Minute) und Marco Pfab mit einem sehenswerten Fernschuss (56.) trafen zum Sieg. Kurz nach Wiederanpfiff bewahrte Torwart Leon Fischhaber die Münchner mit einem gehaltenen Elfmeter vor dem zwischenzeitlichen Ausgleich. „Kompliment an meine Mannschaft. Jedoch hätten wir unsere zahlreichen Torchancen effizienter ausnutzen müssen“, sagte Herrlich.

_________________
Bildebook-land.ccBild


Leute wenn down, bitte den Button ->!<- verwenden


Nach oben
 Profil  
Bedanken 
Bedanken
 Betreff des Beitrags: Arjen Robben verlängert bis 2017
BeitragVerfasst: Mi 19. Mär 2014, 20:35 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 20:54
Beiträge: 16321
Wohnort: Bücherkiste
Danke gegeben: 33
Danke bekommen:
38900 mal in 13784 Posts
Presseerklärung - 19.03.2014 13:27 Arjen Robben verlängert bis 2017

Bild

Triple-Sieger Arjen Robben (30) hat am heutigen Mittwoch, den 19. März 2014, seinen bis 2015 gültigen Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2017 verlängert.

„Ich freue mich sehr, dass der Vertrag nun unterschrieben ist und ich weiter für den FC Bayern auf Titeljagd gehe“, erklärt Arjen Robben. „Ich bin jetzt im fünften Jahr in München, drei weitere kommen noch hinzu. Ein besseres Zeichen dafür, dass meine Familie und ich uns hier wohlfühlen und dass ich unglaublich viel Spaß in diesem Klub und mit dieser Mannschaft habe, gibt es wohl nicht. Ich freue mich auf die kommenden Jahre - und noch viele Titel mit dem FC Bayern.“

„Wir sind sehr glücklich“, sagt Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München, „dass Arjen bis 2017 verlängert hat. Arjen ist ein großartiger Fußballer und wie wichtig er für den FC Bayern ist, hat er nicht nur im Champions-League-Finale in Wembley bewiesen. Arjen ist ein wichtiger Pfeiler unserer Mannschaft und er wird es nun weitere Jahre bleiben.“

_________________
Bildebook-land.ccBild


Leute wenn down, bitte den Button ->!<- verwenden


Nach oben
 Profil  
Bedanken 
Bedanken
BeitragVerfasst: Di 25. Mär 2014, 17:08 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 20:54
Beiträge: 16321
Wohnort: Bücherkiste
Danke gegeben: 33
Danke bekommen:
38900 mal in 13784 Posts
FC Bayern vor MeisterschaftGuardiola: Party-Befehl! Aber keine Lust auf Bierdusche

Bild

Die Spielerfrauen bleiben zu Hause, offiziell verzichtet der FC Bayern am Dienstag auf eine Feier. Nach der wahrscheinlichen Meisterschaft bei Hertha BSC verbringen die Bayern aber die Nacht in Berlin. Trainer Pep Guardiola gibt eindeutige Anweisungen.

Pep Guardiolas Plan für das Auswärtsspiel in Berlin steht: Dienstagmorgen hinfliegen, abends bei Hertha BSC gewinnen, 24. Bayern-Meisterschaft eintüten, in die Kabine flüchten, abends beim Feiern dem Affen einen Zucker-Schock verpassen.

„Wenn wir gewinnen, müssen wir feiern. Das ist sehr wichtig. Die Bundesliga zu gewinnen, ist nicht einfach“, sagte der Bayern-Trainer vor dem wohl entscheidenden Bundesliga-Spiel. Feier-Befehl von Pep!

Guardiola plant die Flucht

Aber: Auf eine Bierdusche hat Guardiola keine Lust, er nimmt nur einen Anzug mit nach Berlin. „Ich stehe dann nicht auf dem Platz, ich bin dann in der Kabine. Sie werden mich nicht erwischen“, sagte er über die schäumende Gefahr in den Händen der Spieler. In dieser Hinsicht könnte Guardiola am Dienstag tatsächlich noch verschont werden – vor einem Jahr verzichtete der FC Bayern schließlich auch auf Bierduschen, als er mit einem 1:0 bei Eintracht Frankfurt den Titel perfekt machte.

Bierduschen setzte es damals erst nach dem letzten Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Augsburg. So könnte es auch in diesem Jahr kommen, denn zwei Drittel des angepeilten Triples stehen noch aus.

Selbst wenn Guardiola trocken bleibt; drei Anzeichen sprechen für eine Bayern-Party in Berlin:
1. Nicht nur die 18 nominierten Spieler fliegen mit nach Berlin, wie sonst bei Auswärtsspielen üblich, sondern der gesamte Kader. Alle sollen dabei sein, sollten die Bayern die noch nötigen drei Punkte einfahren.
2. Die Meister-T-Shirts sind laut „Bild“-Zeitung bereits gedruckt und liegen im Reisegepäck.
3. Kapitän Philipp Lahm brachte bereits den Kollegen Schweinsteiger für Berlin ins Spiel: „Für die Party-Planung ist der Basti zuständig.“

Egal ob die Bayern es aber krachen lassen oder nicht - Uli Hoeneß wird nicht in Berlin dabei sein. Zuletzt hatte der Ex-Präsident seinen Bayern im Stadion beim 1:1 im Champions-League-Heimspiel gegen den FC Arsenal am 11. März zugesehen.

Orientieren können sich die Bald-Meister an der letztjährigen Triple-Feier nach dem Pokalfinale in Berlin. Damals starteten die Münchner beim Bankett in der Zentrale des Hauptsponsors Telekom in der Französischen Straße. Dann zurück ins Hotel, schick gemacht für die nächste Runde. Mit Chauffeurdienst ging es anschließend in die Disco „The Grand“ im Stadtteil Prenzlauer Berg. Zum Schluss beendeten einige Spieler die Nacht noch im In-Club „Puro“ am Ku’damm, Thomas Müller nach eigener Angabe erst um sieben Uhr morgens.

Auch damals nahm Schweinsteiger den Feier-Taktstock in die Hand. Die Entscheidung, ob Guardiola nicht doch geduscht wird, könnte übrigens auch erst kurzfristig fallen: „Noch haben wir uns keinen Plan dafür skizziert“, deutete Müller an

Quelle:focus.de

_________________
Bildebook-land.ccBild


Leute wenn down, bitte den Button ->!<- verwenden


Nach oben
 Profil  
Bedanken 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 101 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste

DARKLIGHT     WAREZ-HEAVEN     SHAREHITZ     NYDUS     BYTE.TO     3DDL.TV     LINKR.TOP     3DL.TV     WAREZ-WORLD     BESTOFLINKS 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de